Inhaltsverzeichnis

 

Die IH-Neuss begann 1909 mit dem Verkauf von importierten Landmaschinen aus den USA. 1911 lief die eigene Fertigung von Rechen, Wendern, Mähern und Düngerstreuern an. 1914 folgte dann noch die Binderfertigung, einhergehend mit der Bindegarnfertigung. In den 30er Jahren war die IH-Neuss einer der führenden Hersteller von Landmaschinen in Deutschland . Mit der Zunahme der Schlepperfertigung nach dem 2. Weltkrieg sank die Fertigung von Landmaschinen und Anbau- und Ackergeräten von Jahr zu Jahr, bis man 1961 / 62 durch die Verlagerung der Mähdrescherfertigung nach Heidelberg die Landmaschinenfertigung in Neuss einstellte. Eines der besten Produkte aus diesem Bereich waren wohl die Messerbalken, die man sowohl in allen eigenen Mähern und Bindern verbaute, als auch an andere Schlepperhersteller lieferte, die ihre Schlepper damit ausrüsteten.
  1909 IH Neuss starts sales of rakes, tedders, mowers and distributor fertilizers. imported from the US. 1911 the same range of products were sold from own manufactured machines. 1914 binders and binder twine were added to the sales catalogues. Between 1925 and beginning of WW2 IH Neuss was the leading manufacturer of ag machines in Germany.
After WW2 due to increasing demand of tractors and decreasing demand of ag machines and the transfer of ag machine production to Heidelberg works the manufacuring and assembly of ag machines in Neuss was closed. The product with an accumulated demand was the cutter bar. It was built for the own produced mowers and binders also for other german tractor manufacturers.
  IHC Mäher Binder IHC Mähdrescher

IHC Wender Rechen Düngerstreuer

IHC Bindegarn Bindertücjer Sonstige IHC-Maschinen
© matbush Dezember 2014